1973 FORD F250

Der Ford F-250 aus dem Jahr 1973 ist ein ¾-Tonnen-Pickup-Truck, der die Herzen (und Geldbörsen) der amerikanischen Verbraucher erobern sollte. Der F-250 wurde in drei Ausstattungsvarianten angeboten (Custom, Ranger und Ranger Lariat). Das Unternehmen produzierte fast 200.000 Einheiten, von denen mehr als 90 % Styleside-Einheiten waren und nicht Flareside.

Als Reaktion auf den 1973 eingeführten leichten Pickup mit quadratischer Karosserie von General Motors M sah sich Ford gezwungen, seinen bestehenden Lkw zu aktualisieren. Obwohl 1965 ein bescheidener Versuch unternommen worden war, eine fünfte Generation auf den Markt zu bringen, indem die Abmessungen vergrößert und die Motoroptionen erweitert wurden, gab es Anzeichen dafür, dass die Marke F-Series in die Jahre gekommen war. Daher beschloss Ford, ab Dezember 1972 die sechste Generation auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen behielt zwar die meisten Styling-Elemente der vorherigen Generation bei, aber es gab auch viele andere Neuerungen. Das Ziel war es, den Ford Pickup auf den ersten Blick erkennbar zu machen, aber mit den neuen Optionen der Konkurrenz mitzuhalten.

Preis auf Anfrage

1955 TRIUMPH TR 2

Dies ist eines der nur 3434 Modellen, die im Jahr 1955 hergestellt wurden.

Das Auto stammt aus dem trockenen Kalifornien und wurde  nach Rotterdam (Holland) verschifft. Es ist ein Original überlebendes Auto, das zuvor nie einer Restaurierung unterzogen wurde.

Wir transportierten das Auto nach Lemmer, dem Dorf, in dem ich noch Familie in Holland habe, und wir mussten das Auto vorbereiten, um ein holländisches Nummernschild anbringen zu können.

Nachdem ich das Auto mit holländischem Kennzeichen versehen hatte, brachten wir es nach Mallorca, wo ich jetzt seit über 15 Jahren lebe.

Ich fing an, das Auto zu restaurieren, indem ich den Motor überholte, alle Teile sandstrahlte und pulverbeschichtete, die Aufhängungsteile und den Rest der Teile rettete oder ersetzte.

Ich habe alle originalen Schrauben und Muttern wiederverwendet, indem ich sie in der Werkstatt neu verzinkt habe.

An der Karosserie tauschte ich die Bodenbleche und die äußeren Türschweller aus, da an diesen Stellen der Rost zuerst ansetzt.  Dann baute ich das Getriebe von einem späteren Triumph TR6 mit einem Overdrive ein. Das ist in der Tat ein sehr großes Upgrade für das Auto und es fährt nun sehr viel besser.

Preis auf Anfrage